Menü


Mehr...

Software für den Taschenrechner TI-89 von Texas Instruments findet ihr hier.

News

Kommentare zu meiner Seite könnt ihr im Gästebuch, im Blog oder per E-Mail schreiben. Vielen Dank!

Service

Impressum
Kontakt
Links

Statistiken

Besucher:
597148
Druckansicht Textbereich maximieren

Lauflicht beim Philips CD100 CD-Player

ENGLISH VERSION AVAILABLE HERE...

Philips ist ja bekanntlich einer der Hersteller, der maßgeblich an der Entwicklung der Compact Disc beteiligt war. So verwundert es nicht, dass es die Firma Philips war, die den ersten CD-Player in die deutschen Regale brachte. Beim Philips CD100 handelt es sich um ebendieses Gerät. Nicht viele werden ihn heute noch zu Hause stehen haben, aber unserer funktioniert noch prima. Das Gerät hat keine Zeit- und keine Titelanzeige, außerdem ist es nicht möglich, von einem Titel zu einem anderen zu springen. Man muss sich mehr oder weniger damit begnügen, eine CD ein mal von vorne bis hinten zu hören. Zwar bietet der Player eine Programmierfunktion, aber die ist so schlecht realisiert und so unkomfortabel, dass man besser die Finger davon lässt. Das Höchste der Gefühle ist da schon die "NEXT"-Funktion, die es erlaubt, aus dem laufenden Titel heraus an den Anfang des nächsten zu springen - rückwärts geht es nicht. Außerdem braucht der Player zu Überspringen eines Titels ca. 5 Sekunden. Hat man also eine CD mit 20 Titeln, wählt darauf den 20. Titel aus und drückt PLAY, kann man erst noch mal einen Kaffee trinken gehen; nach 2 Minuten ist der Player dann so weit (kein Witz!).

Aber auch bei diesem "Urgestein der digitalen Audiotechnik" haben sich die Entwickler es sich wohl nicht nehmen lassen, einen kleinen Scherz einzubauen: Es handelt sich dabei um eine LED-Lauflichtfunktion, die auf der langen LED-Zeile (die eigentlich für die Titelvorwahl gedacht ist - für jeden Track eine Diode - hat die Scheibe mehr als 15 Tracks, hat man halt Pech. Da heißt es: erstmal 15 Tracks hören, wenn man an den 16. will!!) angezeigt wird und sogar in verschiedenen Varianten zur Verfügung steht. Um das "Easteregg" zu aktivieren, muss man folgende Schritte befolgen:


  1. Sicherstellen, dass der Player ausgeschaltet ist.

  2. Jetzt die folgenden Tasten gleichzeitig drücken und gedrückt halten:
    [Play/Next], [Pause] und [Stop/CM].

    Sie liegen genau nebeneinander. Es sollte kein Problem sein, sie gleichzeitig gedrückt zu halten.

  3. Jetzt den Player einschalten, aber die 3 Tasten noch nicht wieder loslassen. Abwarten, bis die LEDs zu blinken beginnen.

  4. Sobald dies geschieht, die Tasten wieder loslassen. Und Heureka - eine wunderschöne Light-Show beginnt!

  5. Es gibt sogar noch eine weitere Variante der Lauflicht-Show: Um sie zu aktivieren (nachdem die obigen Schritte schon befolgt wurden und das Lauflicht schon aktiviert ist), einfach zusätzlich die [Pause]-Taste für ca. 1 Sekunde gedrückt halten und wieder loslassen.
    Jetzt blinkt die rote "Error"-LED, und eine andere Variante der Light-Show beginnt.

  6. Genauso kann man wieder zurück in den ersten Modus schalten: [Pause]-Taste für eine Sekunde drücken.

  7. Um das Lauflicht zu beenden, den Player aus- und wieder einschalten.

Die gesamte Anleitung habe ich ursprünglich in Englisch verfasst, um sie auf Hardware-Tricks-Seiten zu veröffentlichen. Die alte, englische Version lässt sich hier downloaden:

PHILIPS_CD100.TXT (1 KB)